Diskussion Strafrecht mit Ingo Lenßen

Im Ostbad Überlingen begrüßte CDU Bundetagskandidat Volker Mayer-Lay den Fernsehanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Ingo Lenßen, die junge Strafrechtsanwältin Vera Eberz und den langjährigen Polizeibeamten Uwe Schröder. Im Zentrum der Veranstaltung stand das Thema Strafrecht. Die Befugnisse und Ausstattung der Polizei wurde diskutiert, ebenso wie die Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften, die im Laufe seiner Dienstzeit deutlich zugenommen hat, wie Uwe Schröder berichtete.
Beim Thema Jugendstrafrecht teilte Uwe Schröder mit, dass steigende Gewaltbereitschaft und die Bereitschaft Straftaten zu begehen bei jungen Menschen auch bei uns im ländlichen Raum deutlich zunehmen. Die Diskutanten waren sich einig, dass anstiftende Erwachsene mehr in die Veranstaltung zu nehmen sind. Die Herabsenkung der Strafmündigkeit aber auch eine bessere Betreuung von Jugendlichen aus problematischen Familien durch die Landratsämter, waren Thema.

Rechtsanwalt Ingo Lenßen regte an, den Schadensersatz für zu Unrecht Verurteilte deutlich zu erhöhen. Schließlich seien diese Personen mit 75 € pro Tag der Inhaftierung sehr schlecht gestellt.

In der anschließenden Diskussion kamen zahlreiche Fragen zu Jugendkriminalität und dem besseren Umgang mit dieser Gruppe, aber auch zur Erhöhung der Strafen für schwere Sexualdelikte, die Mayer-Lay dringend fordert. An den Tischen wurde noch lange weiter diskutiert, was den CDU Bundestagskandidat Volker Mayer-Lay, der selbst Rechtsanwalt ist, viele Ansätze zur politischen Verbesserung inspirierte.