B31-Freigabe bei Friedrichshafen

Heute ist ein guter Tag für die Bodenseeregion. Nach mehr als 50 Jahren Planung, Diskussionen und Bauarbeiten konnte heute endlich die B31 neu zwischen Friedrichshafen-Waggershausen und Immenstaad offiziell dem Verkehr übergeben werden.

Damit wird eines der größten Infrastrukturprobleme der Region endlich gelöst. „Ich bin dankbar für die energische Arbeit der baden-württembergischen Abgeordneten, allen voran Lothar Riebsamen, der in den vergangenen Jahren immer wieder das Thema auf die politische Agenda gehoben und Druck gemacht hat“, so Bundestagskandidat Volker Mayer-Lay. Doch ist die heutige Freigabe der Trasse nur ein neuer Startschuss für weitere wichtige Ausbaumaßnahmen, wie beispielsweise die B31 Umfahrung von Hagnau oder die B30 Umgehung von Meckenbeuren.

Volker Mayer-Lay begrüßt es sehr, dass Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer heute klargestellt hat, dass die Bundesregierung den Ausbau der B 31 bis Meersburg mit der Trassenführung B 1 voll unterstützt. „Eine leistungsfähige vierspurige Verkehrsachse B31neu, mit hohen Sicherheitsstandards und geringer Störanfälligkeit, ist dringend notwendig. Die Sicherung und der Erhalt der prosperierenden Wirtschafts- und Tourismusregion Bodensee kann mit der Variante B1 gesichert werden. Ich bin deshalb Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sehr dankbar, für die Rückendeckung aus Berlin,“ so Mayer-Lay weiter.

Der Mensch wird immer mobil bleiben – in Zukunft elektrisch oder auch mit Wasserstoffantrieb. Auch diese Fahrzeuge brauchen eine gute Infrastruktur. „Als Bundestagsabgeordneter werde ich mich  wie mein Vorgänger- weiter für eine moderne Infrastruktur hier am See einsetzen und für die notwendigen finanziellen Mittel aus dem Bundeshaushalt kämpfen“, so Volker Mayer-Lay nach dem Spatenstich.